DESINFORMATION!

 

Hinweis zur aktuellen Berichterstattung  

"Biogas schuld am Welthunger?" der Rheinpfalz,  

Lokal. Red Kirchheimbolanden:  

 

Hier werden Ablehnungsgründe verzerrt dargestellt und im Zuge der Desinformationsstategie einfach ignoriert und haltlose Behauptungen der Verwaltung übernommen.   

 

Die Behauptung der Rheinpfalz die Argumentationen der Ablehner der Anlage wären vom Göllheimer Gemeinderat  'abgearbeitet' worden wird als blanker Hohn empfunden, ebenso die lächerliche, absurde 'Begründung' es gäbe keine durch Agromethangasanlagen hervorgerufenen Hungerproblematik.   

 

Jeder der die Gesetzmäßigkeiten der Marktwirtschaft kennt ("Angebot und Nachfage bestimmen den Preis") muss angesichts dieser Einfältigkeit nur von bewusster Desinformation sprechen.  

 

Die Verantwortungslosigkeit und der Zynismus gegenüber den hungernden Menschen erreichen hier neue Dimensionen!  

Dieses empfinden wir gerade bei den so genannten 'Experten-Argumentationen' nach dem Motto:  

"Von Hinten durch die Brust ins Auge" als bewusste Verunsicherung durch professorales Auftreten und lediglich als rethorisches Mittel zur Verschleierung und nicht als sachdienliche proffessionelle Argumentation.     

 

Koch/Waltgenbach, Progoellheim

 

 

Hier gehts zur Desinformation - hier können Sie den Artikel der Rheinpfalz  

    Donnersberger Lokalredaktion nachlesen